Hinweis: Menü im Smartphon = 3 Striche oben links!



Der neue Vorstand von links nach rechts, Heinrich Budde, Tono Niemann, Willi van der Heide, Stephan Vennemann, Klaus Kuhn, Klaus Herrmann
Der neue Vorstand von links nach rechts, Heinrich Budde, Tono Niemann, Willi van der Heide, Stephan Vennemann, Klaus Kuhn, Klaus Herrmann

Generalversammlung

 

Am Freitag, 2. Februar konnte unser 1. Vorsitzender Willi van der Heide im Restaurant "Zum Himmelreich" unseren Chorleiter Gerhard Wild, 34 Sänger und einen Förderer begrüßen. Die Versammlung wurde eingeleitet mit dem "Deutschen Sängergruß" und einem Gedenken an die Verstorbenen des Chores.
Nach Abwicklung der Regularien, Geschäftsbericht, Probenstatistik, Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer verkündete unser Chorleiter zur Freude aller Anwesenden, dass er unserem Wunsch nach Fortsetzung seiner Chorleitertätigkeit bis mindestens Ende 2019 zustimmt. Damit steht er zum Besuch des "York Philharmonic Male Voice Choir" in 2019 in Münster zur Verfügung. Der Besuch erfolgt bekannter Weise zum 50jährigen Bestehen unserer Freundschaft mit den Yorkern.
Nach der einstimmigen Entlastung des Gesamtvorstandes standen die Neuwahlen einiger Vorstandsmitglieder an. Das Ergebnis der Wahlen:

 

1. Vorsitzender, Willi van der Heide
2. Geschäftsführer, Klaus Herrmann
1. Kassierer, Stephan Vennemann
Notenwart, Gunter Weinz-Eggers und
2. Kassenprüfer, Norbert Sonnenstuhl

Das vom Vorstand vorgelegte Jahresprogramm 2018 wurde diskutiert und danach einstimmig angenommen. Es folgte die Diskussion über 2 Anträge zur Generalversammlung.
Ergebnis:
1. Der Chorleiter erstellt einen Probenplan. Damit kann sich  jeder Sänger mit "Capella" auf die nächste Probe vorbereiten.
2. Die Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder der Vorgängerchöre Constantia und MM werden vom Marqant als solche weitergeführt.

 

Nach der Diskussion einiger Punkte zu "Meinungen und Anregungen" schloss der Vorsitzende die erfolgreiche Generalversammlung.